Solidarity NOW!

Aufruf zum Mitmachen!

Das habiTAT startet den Aufruf, sich mit der Bereitstellung von privaten Direktkrediten an den Freikäufen der selbstorganisierten Häuser zu beteiligen! Zurzeit benötigt die autonome Wohnfabrik (Sbg) Direktkredite in der Höhe von über € 280.000.- um ihr Traumhaus Anfang Juli vom hartumkämpften salzburger Immobilienmarkt zu befreien. Bitte informiert euch bei Interesse genauer über die Webpage>> der jungen und überaus symphatischen Projektgruppe, oder fordert direkt über mail alle Infos zu den Konditionen an: wohnfabrik@systemli.org. Für ein persönliches Kennenlernen und Vorstellung ihres Projekts tourt die Projektgruppe in Österreich und Deutschland. Alle aktuellen Termine können ebenfalls der Homepage entnommen werden.

Zudem ist auch das Willy*Fred (Linz) weiterhin auf der Suche nach neuen sozialen Investor*innen, da viele der ursprünglichen Direktkredite – welche das Eigenkapital des Hauskaufes bilden – wieder von ihren Geber*innen gebraucht wurden und daher ausgewechselt werden müssen. Bitte sagt und leitet den Aufruf weiter – Wie ihr wisst, glauben wir daran, dass selbstorganisierten & nachhaltig gedachten Projekten in Verknüpfung mit einer solidarischen Ökonomie die Zukunft gehört! Darum heißt es erneut …

… lieber tausend Freund*innen im Rücken, als eine Bank im Nacken!

>> Hier gehts zur aktuellen Presseaussendung >>>