Termine

Mittwoch 15.11.2017 // Das ist unser Haus! habiTAT: kollektives Eigentum und Selbstverwaltung von Wohn- und Lebensraum

 

Steigende Mieten, befristete Verträge und Zwangsräumungen – die Wohnsituation verschärft sich für viele, auch in Wien. Eine mögliche praktische Antwort darauf ist der Freikauf und die Selbstverwaltung von Mietshäusern. Nach dem Vorbild des Mietshäusersyndikats in Deutschland, stehen inzwischen auch in Wien zwei Hausprojektgruppen kurz davor, durch kollektives Eigentum leistbaren und sicheren Wohnraum zu schaffen. Als Teil der Dachstruktur habiTAT sind bereits Hausprojekte in Linz (Willy*Fred) und Salzburg (Autonome Wohnfabrik) entstanden. Dabei geht es nicht nur um schöneres Wohnen, sondern auch um die Schaffung langfristiger bezahlbarer Räume für politische und kulturelle Initiativen.
Bei der Veranstaltung stellen drei Wiener Hausprojekte (Bikes&Rails, SchloR und schloss*kollektiv) das habiTAT-Modell vor und diskutieren über Potenziale, Widersprüche und Grenzen des kollektiven Häuserfreikaufs.

Mehr zum Event findet ihr hier

 

Zeit: ab 19:00 Uhr
Ort: W23 Wien, Wipplingerstraße 23, 1010 Wien

 


Dienstag 14.11.2017 // Hausprojekte Stammtisch in Wien

Liebe Freund*innen des solidarischen, selbstorganisierten und kollektiven Wohnens,

nach fast drei Monaten Pause wieder mal ein Wiener Hausprojekt-Initiativen Stammtisch.

Der Stammtisch für alle Interessierten im nahen Osten des Landes findet normal monatlich in wechselnden Wiener Lokalitäten statt. Diesmal am Dienstag, den 14. November 2017 um 19:30 Uhr im Wiener Cafe Gagarin. Eine perfekte Gelegenheit, um sich gemeinsam über Entwicklungen in Wien, neue Ideen und konkrete Fragen und Antworten auszutauschen. Mit dabei: SchloR, Bikes and Rails, Schlosskollektiv und mehr.

Wir wollen nicht zu viel verraten, aber es gibt viele Neuigkeiten:)

Zeit: ab 19:30 Uhr
Ort: Cafe Gagarin

 


Montag 28.08.2017 // Hausprojekte Stammtisch in Wien

Liebe Freund*innen des solidarischen, selbstorganisierten und kollektiven Wohnens,

hier wieder mal eine Einladung zum Wiener Hausprojekt-Initiativen Stammtisch.

Der Stammtisch für alle Interessierten im nahen Osten des Landes findet einmal monatlich in wechselnden Wiener Lokalitäten statt. Diesmal am Montag, den 28. August 2017 um 18:30 Uhr im Wiener WUK. Eine perfekte Gelegenheit, um sich gemeinsam über Entwicklungen in Wien, neue Ideen und konkrete Fragen und Antworten auszutauschen.Mit dabei: Stadtklan, SchloR, Bikes and Rails, Schlosskollektiv und mehr.

Zeit: ab 18:30 Uhr
Ort: statt.beisl im WUK / 1090 Wien

 


Samstag 29.07.2017 // 17:00 // Einweihungsparty der Autonomen Wohnfabrik Salzburg

Sa: 29.07 // Einweihung der Autonomen Wohnfabrik

Unsere Freund*innen von der Autonomen Wohnfabrik öffnen nun endlich ihre Pforten. Kommt vorbei und feiert mit!

um 17 Uhr

Graffiti Workshop + Essen + Tombola + Kinderecke

später:
Auflegerei mit Djane Ela (Hip Hop/ Club 101 Salzburg)
UV-Licht-Party mit dem YOLO Collective

Eintritt: Pay as you like

 

Zeit: ab 17:00 Uhr
Ort: Autonome Wohnfabrik, Poschingerstr. 10 in Salzburg

Und gleich danach am Sonntag gibts in der Wohnfabrik musikalische Schmankerl von Appalachian Terror Unit (Crust-Punk from West Virginia)+ Bycicle Terror ( Power Violence HC, Austria)


Dienstag 27.06.2017 // Diskussions- und Vernetzungstreffen “Utopia des Dazwischen”

Wir wollen uns konkret der Notwendigkeit einer langfristigen Perspektive für Initiativen und Kulturarbeit widmen. Gegenüber dem aktuellen Lobgesang auf Zwischennutzungen und der Gefährdung, bzw Schließung etablierter Räume gehen wir davon aus, dass es den langfristigen Erhalt von Räumen dazu braucht. Ziel der Veranstaltung ist, sich breiter aufzustellen und gemeinsame Herausforderungen und Handlungsoptionen zu erkennen.
Die Diskussion fokussiert auf Wissens- und Allianzbildung über eine Vernetzung zwischen Akteur*innen, die aus unterschiedlichen Erfahrungskontexten heraus sprechen.
Es soll nicht darum gehen, Vertreter*innen der verschiedenen Raum-Positionen an einen Tisch zu bringen, sondern das gesamte Erfahrungswissen zu vereinen, um uns folgender Frage zu widmen: “Wie können wir weiterer Gefährdung und Schließung von Kulturräumen entgegen treten, bestehende Räume unter entsprechenden Bedingungen erhalten und neue aufbauen?

Finanzierungsmodelle, Ausverhandlungsmöglichkeiten, stadtenwicklerische Möglichkeiten und Fragen interner Organisation sollen diskutiert werden.

Die Veranstaltung ist Teil einer Reihe mit dem Titel “Utopia des Dazwischen”- einer Kooperation zwischen IG Kultur Wien, mo.e, Amerlinghaus und der Österreichischen Gesellschaft für Architektur, in der wir uns mit Freiräumen in der Stadt und konkreten räumlichen und soziokulturellen Möglichkeiten auseinander setzen.

Zeit: ab 19:00 Uhr
Ort: Amerlinghaus Wien, Stiftgasse 8 in 1070 Wien