Termine

Dienstag 27.06.2017 // Diskussions- und Vernetzungstreffen “Utopia des Dazwischen”

Wir wollen uns konkret der Notwendigkeit einer langfristigen Perspektive für Initiativen und Kulturarbeit widmen. Gegenüber dem aktuellen Lobgesang auf Zwischennutzungen und der Gefährdung, bzw Schließung etablierter Räume gehen wir davon aus, dass es den langfristigen Erhalt von Räumen dazu braucht. Ziel der Veranstaltung ist, sich breiter aufzustellen und gemeinsame Herausforderungen und Handlungsoptionen zu erkennen.
Die Diskussion fokussiert auf Wissens- und Allianzbildung über eine Vernetzung zwischen Akteur*innen, die aus unterschiedlichen Erfahrungskontexten heraus sprechen.
Es soll nicht darum gehen, Vertreter*innen der verschiedenen Raum-Positionen an einen Tisch zu bringen, sondern das gesamte Erfahrungswissen zu vereinen, um uns folgender Frage zu widmen: “Wie können wir weiterer Gefährdung und Schließung von Kulturräumen entgegen treten, bestehende Räume unter entsprechenden Bedingungen erhalten und neue aufbauen?

Finanzierungsmodelle, Ausverhandlungsmöglichkeiten, stadtenwicklerische Möglichkeiten und Fragen interner Organisation sollen diskutiert werden.

Die Veranstaltung ist Teil einer Reihe mit dem Titel “Utopia des Dazwischen”- einer Kooperation zwischen IG Kultur Wien, mo.e, Amerlinghaus und der Österreichischen Gesellschaft für Architektur, in der wir uns mit Freiräumen in der Stadt und konkreten räumlichen und soziokulturellen Möglichkeiten auseinander setzen.

Zeit: ab 19:00 Uhr
Ort: Amerlinghaus Wien, Stiftgasse 8 in 1070 Wien

 


Samstag 01.07.2017 // Demoaufruf für gegen Mietwahnsinn

 

Am 1. Juli wird vom Westbahnhof eine große und breit
aufgestellte Miet-Demo unter dem Motto „Gutes Wohnen für alle! Keine
Profite mit der Miete!“ starten. Sie wird organisiert von Aufbruch und
von der Aktionsplattform Wohnen, wo u.a. Mietenwahnsinn stoppen, die
Mieter_innen-Initiative und Zwangsräumungen verhindern organisiert sind.

Die ständig steigenden Mieten sind ein Riesenproblem für alle – das dürfen und werden wir uns nicht gefallen lassen! Wohnraum darf keine Ware sein!
Die steigenden Mieten fallen nicht vom Himmel, sondern haben ihren Grund
in der Profitlogik des Wohnungsmarktes und einer Politik, die in den
letzten Jahrzehnten das Mietrecht liberalisiert, Eigentümer_innen und
Immofirmen gestärkt und gegen die Interessen der Mieter_innen agiert
hat. Den Protest gegen diese Politik wollen wir auf die Straße tragen!
Kommt zur Demo am 1. Juli 2017 um 15:00 Uhr am Westbahnhof!

Zeit: ab 15:00 Uhr
Ort: Westbahnhof Wien

 


Freitag 09.06.2017 // stadtverNETZt Wien – Straßen- und Hoffest

Frühstücken und interessiert schaun im grünsten Bezirk von Wien! 

Das Amerlinghaus, die Inititativen des habiTAT und weitere Beteiligte laden Euch ein – in den schicken Wiener Gemeindebezirk Neubau, wo ÖVP – und Grünwähler*innen gemeinsam an unterschiedlichen Tischen sitzen und sich um preiswerte 28,90 Euro ihr Frühstücksbrunch im Halbschatten auf der Terrasse schmecken lassen. Da wollen wir natürlich auch mal ne Runde schön am Spittelberg mitfrühstücken!

Das Spittelberg-Frühstück am Hoffest wird aufgedeckt im Hof ab 16:00 Uhr – Zwischen den Gängen gibts immer wieder Lesungen, Infostände, Musik, Stadtspaziergänge, Straßenkonzerte und vieles mehr.

Das Amerlinghaus ist seit vielen Jahren ein wichtiger Bestandteil des nicht-kommerziellen Wiener Kulturlebens und bietet Raum für viele Projekte, die in Wien nicht wegzudenken sind. Das Haus und sein Umfeld kämpfen um das Weiterbestehen und gegen den Rausschmiss.

Amerlinghaus bleibt!! Keine Spekulation mit Wohn- und Lebensraum!

Kommt Vorbei! Erkundigt Euch zwischen den Mahlzeiten über habiTAT-Projekte und beeindruckt Eure neuen Friends durch selbstgedruckte Siebdrucklogos auf Euren Hippsterjutesackerln, die Ihr an unserem habiTAT-Infostand selbstgedruckt habt!

Wir freuen uns auf Euch und sehn uns hoffentlich demnäxt im Amerlinghaus!

Zeit: ab 16:00 Uhr
Ort: Kulturzentrum Amerlinghaus in der Stiftsgasse 8 in 1070 Wien

 


 

Montag 22.05.2017 // Hausprojekte Stammtisch in Wien

Liebe Freund*innen des solidarischen, selbstorganisierten und kollektiven Wohnens,

hier wieder mal eine Einladung zum Wiener Hausprojekt.Initiativen Stammtisch.

Dieser Stammtisch für die interessierten Wiener*innen und Menschen im nahen Osten des Landes findet normalerweise immer am 1. Donnerstag des laufenden Monats in wechselnden Wiener Lokalitäten statt. Diesmal gibts ne kleine Terminänderung, dh. am Montag, den 22. Mai 2017 um 19:00 Uhr wirds das näxte Treffen geben, bei dem die Wiener Initiativen dabei sind. Eine perfekte Gelegenheit, um sich gemeinsam über Entwicklungen in Wien, neue Ideen und konkrete Fragen und Antworten auszutauschen.Mit dabei: Stadtklan, SchloR, Bikes and Rails, Schloss aus Gold und mehr.

Zeit: ab 19:00 Uhr
Ort: Wiener Cafehaushaus Sperlhof im 2. Wiener Gemeindebezirk

 


Fr. 05. Mai. 2017 // habiDATE in Linz

 

Das habiTAT möchte ein Update geben und lädt daher am 05. Mai. 2017 ab 19:00 Uhr zu einer Podiumsdiskussion ins afo (Linz) ein. Dabei soll ein kleiner Überblick über die bisherigen Entwicklungen des Solidarverbundes und die Erfahrungen des ersten realisierten Projekts Willy*Fred gegeben werden. Mit der Stimme einer Person des Mietshäusersyndikats (D) soll die Möglichkeit eröffnet werden tiefere Einblicke in die Erfahrungskiste jahrzehntelanger Praxis des selbstorganisierten Wohnens im Solidarverbund entstehen. Weiter werden sich die neuen Projektbeteiligungen des habiTAT – die autonome Wohnfabrik (Sbg) und Bikes and Rails (Wien) – vorstellen und einen Ausblick geben.

Zeit: ab 19:00 Uhr
Ort: afo architekturforum oö, Herbert-Bayer-Platz 1, 4020 Linz